Bitte meldet Euch an, da Beiträge und Kommentare nur von angemeldeten Nutzer_innen verfasst werden können.

Anmelden

Flüchtlinge schützen! Es wäre an uns, Alarm zu schlagen.!

Die aktuelle Flüchtlingsproblematik spült die ganze rechte Gesinnung eines großen Teils der Bundesbürger an die Oberfläche (s. z.B. den Spiegel online Bericht): 

Vermeintlich gute Bürger meinen Arlarm schlagen zu müssen gegen moslemische Menschen und all die Flüchtlinge, die ihrer Meinung nach hier nichts zu suchen haben und nur unseren friedlichen Wohlstand bedrohen. Die sozialrassistischen Meinungen werden offen und ohne jede Hemmung laut verkündet. 

Wundern sollte sich darüber keiner.
Dies ist seit langer Zeit direkter oder indirekter Tenor der meisten Medien und vieler PolitikerInnen. Und es entwickelt sich dieser Ungeist Hand in Hand mit der Verachtung und Ausgrenzung all der Menschen in unserem Land, die eben keine Leistungsträger sind oder auch sein wollen. Der übliche und von den Verantwortlichen geduldete Umgang mit den Menschen, die z.B. auf Jobcenter angewiesen sind, spricht diese menschenverachtende Sprache schon seit geraumer Zeit.
Und wie praktisch, wenn es jetzt noch jemanden gibt, den man noch mehr verachten kann als die eigene Unterschicht! Denn da kann dann auch eben diese Unterschicht wieder mitmachen, da gehören sie wieder mit ins deutsche Boot!

Und in diesem Boot fordert man dann die ohnehin nur noch als Almosen zu bezeichnenden "sozialstaatliche Wohltaten" wie die "Arche" oder die "Tische" für die eigenen armen Kinder.

Flüchtlingsthema

Das allein ist ein Skandal: Wir, die kritische Soziale Arbeit fordern von unserer Politik die Erfüllung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes und keine Almosen - und das für alle Kinder und Jugendlichen in Deutschland, nattürlich auch für minderjährige Flüchtlinge.

 
Der deutsche Bürger aber scheint anderer Meinung zu sein, nach dem Motto:"Wir haben unsere eigenen Armen, die wir irgendwie notdürftig am Leben erhalten müssen. Das reicht uns gerade. Mehr wollen wir hier nicht durchfüttern. Und schon gar nicht solche!"

Verdammt noch mal: Da ist was oberfaul im Staate Deutschland! 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren