Bitte meldet Euch an, da Beiträge und Kommentare nur von angemeldeten Nutzer_innen verfasst werden können.

Anmelden

Ideen und Strategien

Veranstaltung zum SGB VIII 21.2.17 Berlin

Liebe Kolleg_innen,

seit Monaten gibt es immer wieder neue Informationen zum Gesetzesvorhaben rund um das SGB VIII. Für Fachkräfte und Akteure gibt es wenig bis keine Foren zur Auseinandersetzung und zum Austausch. Deshalb laden wir ein:

Fachveranstaltung

(D)Reformierung der Kinder und Jugendhilfe?
Information- Austausch-Kritik zur geplanten SGB VIII Novellierung

Am Dienstag, den 21. Februar, von 18.30 -21.30Uhr,

Ort: JugendKulturZentrum PUMPE

Lützowstr.42, 10785 Berlin

www.pumpeberlin.de

Einführungsvortrag von Prof. Dr. Holger Ziegler und Vertiefung zu einzelnen Aspekten in Fachgruppen sind geplant. Weitere Informationen und Ablauf finden Sie (in Kürze) unter:http://buendnis-jugendhilfe.de/sgb-viii/ 

Mit kollegialen Grüßen,

  • Bündnis für Kinder- und Jugendhilfe, für Professionalität und Parteilichkeit
  • DBSH Berlin
  • Unabhängige Forum für kritische Soziale Arbeit
  • ver.di Berlin

Um Anmeldungen zur besseren Planbarkeit wird gebeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fremde Kulturen = Kommunikationsschwierigkeiten

Hallo Leute!

Ziemlich lange habe ich nach einer Plattform gesucht, die es mir ermöglicht mich mit Menschen über das für viele leider eher anstrengend gewordenes Thema auszutauschen: Flüchtlinge.

Mit Menschen, die etwas zu sagen haben anstatt nur zu pöbeln und deren Aussagen auf Erfahrungen basieren und in Richtung "eine angenehmere Welt für alle schaffen" orientiert sind.

Es geht mir um die Frage, wie man im alltäglichen Leben adäquat mit Flüchtlingen/Asylanten umgehen soll. Ich meine das nicht im politischen Sinne, sondern ganz praktisch, pragmatisch, menschlich.
Bei sich zu sein und seiner eigenen Persönlichkeit treu zu bleiben und ein Miteinander zu schaffen.
Vielleicht kann ja jemand hier etwas dazu sagen?

Weiterlesen: Fremde Kulturen = Kommunikationsschwierigkeiten

Denkzettel Inklusion

Die Soltauer Initiative hat einen neuen Denkzettel (Seite 1, Seite 2) herausgegeben: Thema: Inklusion. Lesenswert und geeigent zur Verbreitung!

Denkzettel 5

http://culturebase.org/home/soltauer-impulse/Denkzettel5.pdf 

Sozialpolitik und Soziale Arbeit

In der neuen Ausgabe der Zeitschrift Sozial Extra (2/15) sind unter dem Rahmenthema "Sozialpolitik und Soziale Arbeit" vier zusammengehörige Texte erschienen, die die gegenwärtige Lage der Sozialpolitik und der Sozialen Arbeit kritisch und ungewöhnlich offen thematisieren.

Es handelt sich um folgende Texte: 

Christoph Butterwegge: Sozialstaatsentwicklung, Armut und Soziale ARbeit. Prekarisierung als Herausforderung für die Profession.

Weiterlesen: Sozialpolitik und Soziale Arbeit

Tagung in Wien: Was ist los in unserem Sozial- und Gesundheitssystem

Am 24. April fand unter diesem Titel in Wien eine interessante Tagung statt. Es handelte sich um eine Tagung für die Wiener Personal- und Betriebsräte im Sozial- und Gesundheitsbereich. VeranstalterInnen waren die Arbeiterkammer Wien, die Ärztekammer Wien sowie das Gesellschaftspolitische Diskussionsforum -GEDIFO -AK Wien. 

Weiterlesen: Tagung in Wien: Was ist los in unserem Sozial- und Gesundheitssystem

Situation in der Praxis: Empirische Untersuchung von M. Stummbaum

hier ein spannender Artikel von Martin Stummbaum,

der anhand von 122 Interviews mit PraktikerInnen deren fatale Arbeitssituation empirisch belegt und die verschiedenen Reaktionen der KollegInnen auf die ökonomisierte Soziale Arbeit vorstellt.
Die Möglichkeit von Wistleblowing wird dabei mit einem interessanten Beispiel untersetzt. 

Whistleblowing in der Sozialen Arbeit | Auswirkungen negativ ökonomisierter Arbeitsbedingungen

Fragebogen zur Arbeitssituation von FamilienhelferInnen

Liebe FamilienhelferInnen!

Zur Vorbereitung eines Workshops auf unserer Tagung "!Einmischen -Strategien und Gegenwehr" möchten wir einen Workshop zur Lage der FamilienhelferInnen durchführen.

Zur Vorbereitung haben wir einen anonymen Fragebogen entwickelt, dessen Erebnisse als Informationsgrundlage für die Vernetzung und einen gemeinsamen Austausch unter FamilienhelferInnen sehr nützlich sein könnten.

Bitte macht mit! Auch wenn ihr selbst nicht zur Tagung am 10.und 11. Oktober in Berlin kommen könnt oder wollt.

Ihr könnt entweder den Fragebogen als Word Dokument aufrufen und dort einfach eure Kreuze einfach vor das  machen und Text hinter die Fragen schreiben, das ganz speichern und als Anlage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

Ihr könnt aber auch die Fragebogen PDF Alternative ausdrucken, ausfüllen und an die im Fragebogen angegebene Adrese senden. 

wer kann Karikaturen zeichnen

Liebe LeserInnen und MitstreiterInnen!

Wie Ihr sicher schon bemerkt habt, gibt es bei einmischen.com jetzt immer ein politische Titelthema, das auf Grundsatzfragen oder auch aktuelle Ereignisse eingeht. Wenn man auf  "weiterlesen" klickt, kommt man zu einem Beitrag der Redaktion in den "Themen". 

Nun hatte ich mir gedacht, dass es schön wäre, diesem Titelthema eine jeweils ähnliche Gestaltungsnote mitzugeben und bin auf Karikaturen verfallen. Da ich aber wederer Lust noch das Geld habe, um diese Karikaturen fürs Blog zu kaufen, möchte ich die LeserInnen um Hilfe bitten. Wer kann Karikaturen zeichnen? Wer hat passende Fotos zu den Titelthemen

Gesucht wird derzeit etwas Passendes und Zündendes zu den folgenden Themen:

  • Menschenrecht Wohnraum
  • Leere Kassen oder Umfairteilung
  • Unterschiedliche Wertung von Menschen

Wer was hat: Bitte schicken an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wäre super!

Solidarische Grüße!

ms