Bitte meldet Euch an, da Beiträge und Kommentare nur von angemeldeten Nutzer_innen verfasst werden können.

Anmelden

Information - Kritik - Vernetzung - Diskussion
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (oder direkt über: Kontaktformular)


Blog einmischen (Unabhängiges Forum kritische Soziale Arbeit)

Pflege am Boden - eine bundesweite Protestaktion von Pflegekräften!

Solidarische Grüße vom UFo an alle Pflegekräfte! Tolle Aktionen!

http://www.pflege-am-boden.de/

Initiative v. ProAsyl: Inhaftierung von Schutzsuchenden verhindern

[via ProAsyl] Flucht ist kein Verbrechen, Flüchtlinge gehören nicht ins Gefängnis. PRO ASYL appelliert an die Regierungsparteien, die geplanten Inhaftierungsmöglichkeiten für Asylsuchende aus dem „Gesetz zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung“ zu streichen.
Appell an die Fraktionsvorsitzenden von CDU/CSU+SPD unterzeichnen: https://www.proasyl.de/de/home/inhaftierung-von-schutzsuchenden-verhindern/

Stellungnahme des AKS Berlin zum ''Gesetz zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung''

Mit dieser Stellungnahme spricht sich der Arbeitskreis Kritische Soziale Arbeit Berlin entschieden gegen den bereits im Bundesrat debattierten Gesetzesentwurf (BT-Drs.18/40971) zu aufenthaltsrechtlichen Bestimmungen aus, der eine maßlose Ausweitung der Abschiebungshaft sowie die nahezu willkürliche Möglichkeit der Inhaftierung Geflüchteter und Asylsuchender anvisiert. In diesem Zuge wird eine kompromisslose Durchsetzung und Beschleunigung von Abschiebungen „unerwünschter“ Geflüchteter ermöglicht. Insbesondere sieht dieser Entwurf vor

  • eine erhebliche Ausweitung der Anwendung von Abschiebungshaft

  • eine nahezu unermessliche Verschärfung und Ausweitung von Haftgründen,

  • eine Regelung zur Ingewahrsamnahme durch Behörden, ohne das Einholen einer richterlichen Anordnung

  • eine Quasi-Unerreichbarkeit von Bleiberechtsbedingungen für Geduldete

  • ein geplantes Einreise- und Aufenthaltsverbot, das zum Verbot der Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis führt sowie zu einem bis zu 5jährigen Betretensverbot für Deutschland und alle EU-Länder

Eine Inhaftierung durch Behörden, die ohne richterlichen Beschluss auf nahezu jede_n Geflüchtete_n angewandt werden kann, sollte jede_n aufhorchen lassen: Historisch kennen wir eine solche Maßnahme ohne richterlichen Beschluss aus dem nationalsozialistisch geschaffenem Rechtsanwendungsinstrument der sogenannten Vorbeugehaft. Der Inhalt des Gesetzesentwurfs ist daher eine Zuspitzung einer jahrzehntelangen Abkehr eines Schutzgedankens hin zu einer restriktiven verwaltungsrechtlichen Strafpraxis.

Weiterlesen: Stellungnahme des AKS Berlin zum ''Gesetz zur Neubestimmung des Bleiberechts und der...

[Artikel] "Deutsche Asylpolitik, Proteste Geflüchteter und das Schweigen der Sozialen Arbeit" von Eifler/Burzlaff

Naemi Eifler, Miriam Burzlaff: "Deutsche Asylpolitik, Proteste Geflüchteter und das Schweigen der Sozialen Arbeit"

erschienen in der aktuellen Ausgabe des Forum Gemeindepsychologie: Link zum Artikel

120.000 Unterschriften gesucht! Online Petition:

Aufwertung für Soziale Arbeit im Sozial- und Erziehungsdienst

-

Wir fordern eine Berücksichtigung der Sozialen Arbeit im Rahmen der Verhandlungen zum Sozial- und Erziehungsdienst. Für die Soziale Arbeit und die weiteren verhandelten Berufsgruppen muss ein Angebot vorgelegt werden, das wirkliche Aufwertung bedeutet. Darüber hinaus muss der Master als wissenschaftlicher Abschluss Berücksichtigung im Tarifwerk finden.

https://www.openpetition.de/petition/online/aufwertung-fur-soziale-arbeit-im-sozial-und-erziehungsdienst

Denkzettel Inklusion

Die Soltauer Initiative hat einen neuen Denkzettel (Seite 1, Seite 2) herausgegeben: Thema: Inklusion. Lesenswert und geeigent zur Verbreitung!

Denkzettel 5

http://culturebase.org/home/soltauer-impulse/Denkzettel5.pdf 

Sozialpolitik und Soziale Arbeit

In der neuen Ausgabe der Zeitschrift Sozial Extra (2/15) sind unter dem Rahmenthema "Sozialpolitik und Soziale Arbeit" vier zusammengehörige Texte erschienen, die die gegenwärtige Lage der Sozialpolitik und der Sozialen Arbeit kritisch und ungewöhnlich offen thematisieren.

Es handelt sich um folgende Texte: 

Christoph Butterwegge: Sozialstaatsentwicklung, Armut und Soziale ARbeit. Prekarisierung als Herausforderung für die Profession.

Weiterlesen: Sozialpolitik und Soziale Arbeit

Tagung in Wien: Was ist los in unserem Sozial- und Gesundheitssystem

Am 24. April fand unter diesem Titel in Wien eine interessante Tagung statt. Es handelte sich um eine Tagung für die Wiener Personal- und Betriebsräte im Sozial- und Gesundheitsbereich. VeranstalterInnen waren die Arbeiterkammer Wien, die Ärztekammer Wien sowie das Gesellschaftspolitische Diskussionsforum -GEDIFO -AK Wien. 

Weiterlesen: Tagung in Wien: Was ist los in unserem Sozial- und Gesundheitssystem